Schnellender Daumen

Schnellender Daumen, Verdickung der Beugesehne, ambulanter Eingriff

Anders als bei Erwachsenen handelt es sich beim schnellenden Daumen/Finger bei Kindern nicht um eine Verschleißerkrankung. Wir bezeichnen damit eine angeborene Verdickung der Beugesehne. Betroffen ist meist der Daumen. Patienten mit dieser Erkrankung können den Finger schlecht beugen. Erhöhen sie den Kraftaufwand und überwinden sie den gespürten Widerstand, schnellt das betroffene Glied blitzartig in die Beuge. Daher stammt auch der Name. Mit einem ambulanten Eingriff unter örtlicher Betäubung erzielen wir in der Regel gute Erfolge.